Anmelde-, Abmelde- und Teilnahmebedingungen        

Anmelde-, Abmelde und Teilnahmebedingungen

für Ausbildungen, Seminare, Workshops, Veranstaltungen und Einzelangebote

-> zum Anmeldeformular

1. Anmeldung:

  • Veranstaltungen und Einzelangebote:
    Für alle Einzel-Angebote und Einzel-Veranstaltungen, die maximal 3 Stunden dauern, kann die Anmeldung formlos schriftlich (als einfache E-Mail) oder (telefon-)mündlich erfolgen.
  • Der Weg
    Die Anmeldung erfolgt als Anmeldung für die gesamte Dauer (mindestens 6 Termine).
    Nach dem Vorgespräch ist eine verbindliche rechtzeitige schriftliche Anmeldung (über das Online-Anmeldeformular) erforderlich.
  • Ausbildungen
    Die Anmeldung erfolgt als Anmeldung für die gesamte Ausbildungsdauer.
    Es ist eine verbindliche rechtzeitige schriftliche Anmeldung (über das Online-Anmeldeformular) erforderlich.
    Eine Anmeldung für Teilbereiche oder Teilzeiten ist bei dieser Ausbildungsform nicht möglich.
  • Wochenend-Seminare und Tages-Workshops:
    Es ist eine verbindliche rechtzeitige schriftliche Anmeldung (über das Online-Anmeldeformular) erforderlich.

2. Vergütung/Kosten:

  • Veranstaltungen und Einzelangebote (von maximal 3 Stunden Dauer):
    Angegebene Kosten bitte bar und möglichst passend zum Termin mitbringen.
  • Der Weg
    • Die Kosten für das Vorgespräch sind in bar direkt bei dem Vorgespräch zu vergüten.
    • Die Vergütung der einzelnen Terminen kann individuell vereinbart werden.
  • Heiler-Ausbildung und Ausbildung Schamanische Kinesiologie:
    • Die Kosten für das Vorgespräch sind in bar direkt bei dem Vorgespräch zu vergüten.
    • Mit der Anmeldung und vor Ausbildungsbeginn erfolgt die Anzahlung per Überweisung, wahlweise als Gesamtbetrag oder die Hälfte bei Anmeldung, den Rest bis 2 Wochen vor Kursbeginn.
    • Ab dem 2. Ausbildungsmonat sind die monatlichen Ausbildungsraten von den Teilnehmern per Überweisung oder Dauerauftrag jeweils am Monatsanfang so zu überweisen, dass sie spätestens zum 5. eines Monats auf dem Empfänger-Konto eingegangen sind. Bei Bedarf können ggf. andere Zahlungsmodalitäten vereinbart werden.
      Hinweis: Die monatlichen Ausbildungskosten sind jeden Monat fällig, unabhängig davon, ob der Teilnehmer an den Ausbildungstagen teilnimmt oder nicht.
    • Kontoverbindung: wird bei Anmeldung mitgeteilt.
  • Kinesiologie-/Tierkinesiologie-Ausbildung:
    • Mit der Anmeldung und vor Ausbildungsbeginn erfolgt die Anzahlung per Überweisung, wahlweise als Gesamtbetrag oder die Hälfte bei Anmeldung, den Rest bis 2 Wochen vor Kursbeginn.
    • Ab dem 2. Ausbildungsmonat sind die monatlichen Ausbildungsraten von den Teilnehmern per Überweisung oder Dauerauftrag jeweils am Monatsanfang so zu überweisen, dass sie spätestens zum 5. eines Monats auf dem Empfänger-Konto eingegangen sind. Bei Bedarf können ggf. andere Zahlungsmodalitäten vereinbart werden.
      Hinweis: Die monatlichen Ausbildungskosten sind jeden Monat fällig, unabhängig davon, ob der Teilnehmer an den Ausbildungstagen teilnimmt oder nicht.
    • Kontoverbindung: wird bei Anmeldung mitgeteilt.
  • Wochenend-Seminare und Tages-Workshops:
    Mit der Anmeldung ist die Gesamtrate fällig und per Überweisung zu bezahlen, wahlweise als Gesamtbetrag oder die Hälfte bei Anmeldung, den Rest bis 2 Wochen vor Kursbeginn.
    Kontoverbindung: wird bei Anmeldung mitgeteilt.

3. Ausfall- und Rücktrittsbedingungen:

Die Bedingungen für Absage, Rücktritt oder Nichtteilnahme eines Teilnehmers gelten für jegliche Verhinderungsgründe des Teilnehmers, unabhängig davon, ob die Nichtteilnahme durch private, berufliche, gesundheitliche oder andere Gründe verursacht ist:

  • Veranstaltungen und Einzelangebote:
    • Der Rücktritt kann schriftlich (z.B. per Mail) oder (telefon-)mündlich erfolgen.
      Kurzfristige Absagen seitens der Teilnehmer sollen per Telefon erfolgen (Nachricht auf dem Anrufbeantworter des Veranstalters/Dozenten).
    • Wird ein Vortrag oder Informationsabend vom Veranstalter/Dozenten abgesagt, werden eventuell geleistete Zahlungen zurückerstattet. Weitergehende Verpflichtungen oder Ansprüche auf Entschädigungen können gegenüber dem Veranstalter bzw. dem Dozenten nicht geltend gemacht werden.
  • Der Weg
    • Nach Beginn ist eine vorzeitige Beendigung dieses Weges nicht vorgesehen. Die Vergütung für die vereinbarten (mindestens 6) Termine ist voll zu zahlen und wird nicht zurückerstattet, auch wenn die Termine seitens des Teilnehmers abgesagt und nicht genutzt werden.
    • Absage seitens der Ausbildungsleitung:
      Kann ein Ausbildungstermin seitens der Ausbildungsleitung nicht stattfinden, wird ein Ersatztermin zur Verfügung gestellt. Weitergehende Verpflichtungen oder Ansprüche auf Entschädigungen gegenüber der Ausbildungsleitung können nicht geltend gemacht werden.
  • Ausbildungen:
    • Absage vor Beginn der Ausbildung:
      • Bei schriftlicher Abmeldung (z.B. per E-Mail) bis 8 Wochen vor dem ersten Ausbildungstag werden die Vorauszahlungen zurück überwiesen, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 50 Euro.
      • Bei schriftlicher Abmeldung (z.B. per E-Mail) bis 4 Wochen vor dem ersten Ausbildungstag ist die Hälfte der Anzahlung zu zahlen.
      • Bei späteren Absagen oder Nichterscheinen ist die volle Anzahlung zu zahlen.
    • Absage nach Beginn der Ausbildung:
      • Nach Beginn der Ausbildung ist eine vorzeitige Beendigung der Ausbildung nicht vorgesehen, aber unter Einhaltung der Kündigungsfrist möglich.
        Die Kündigungsfrist beträgt 12 Wochen zum Monatsende.
        Bis zum Ablauf der Kündigungsfrist sind die regulären Monatsraten voll zu zahlen.
    • Absage seitens der Ausbildungsleitung:
      Kann ein Ausbildungswochenende seitens der Ausbildungsleitung nicht stattfinden, wird ein Ersatztermin zur Verfügung gestellt. Weitergehende Verpflichtungen oder Ansprüche auf Entschädigungen gegenüber dem Veranstalter bzw. der Kurs-/Ausbildungsleitung können nicht geltend gemacht werden.
  • Wochenend-Seminare und Tages-Workshops:
    • Bei schriftlicher Abmeldung (z.B. per E-Mail) bis 4 Wochen vor dem Termin werden eventuelle Vorauszahlungen komplett zurück überwiesen und es entstehen keine weiteren Kosten.
    • Bei schriftlicher Abmeldung (z.B. per E-Mail) von 4 bis 2 Wochen vor dem Termin ist die Hälfte der Kosten des Termins fällig.
    • Bei späteren Absagen oder Nichterscheinen sind die vollen Kosten des Termins fällig.
    • Absage seitens der Ausbildungsleitung:
      Kann ein Termin seitens der Ausbildungsleitung nicht stattfinden, werden die geleisteten Zahlungen komplett zurück erstattet. Weitergehende Verpflichtungen oder Ansprüche auf Entschädigungen gegenüber dem Veranstalter bzw. der Kurs-/Ausbildungsleitung können nicht geltend gemacht werden.

4. Haftung

Die angebotenen Ausbildungen, Seminare, Kurse, Workshops, Vorträge und Veranstaltungen sind und ersetzen keine heilkundliche Behandlung oder Therapie !
Mit der Anmeldung bestätigt jeder Teilnehmer, dass er freiwillig und eigenverantwortlich an der Veranstaltung teilnimmt und selbst die Verantwortung für seine Handlungen, Gefühle und Wahrnehmungen bei und nach der Veranstaltung übernimmt.
Jeder Teilnehmer haftet selbst für Schäden, die er an Personen, Gegenständen oder den Räumen verursacht oder zu verantworten hat.
Der Veranstalter haftet für durch ihn verursachte Schäden der Teilnehmer nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Für Unfälle, Beschädigung oder Verlust von Gegenständen kann seitens des Veranstalters keine Haftung übernommen werden.

5. Salvatorische Klausel:

Sollten Bestimmungen dieser Anmelde- und Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.