Gücksmünzen

Glücksmünzen, Fadenbild, Stringart

Schnell war mir klar, dass ich hier stilisierte Münzen hinzufügen möchte, innen mit Loch und im Muster mit Rand.

Zunächst wählte ich für die rechten drei Kreise „Münzenfarben“: gold, gelb, ocker in verschiedenen Farbtönen und … es sah total unstimmig aus.

Ich ließ sie noch und stickte zunächst die grauen Münzen auf dem oberen linken Stein, das passte als dezentes Randelement gut. Und ich stellte durch Ausprobieren, Aufmachen und Neusticken fest, dass die Kreise mit dem andersfarbigen Rand besser aussehen als die einfarbigen Vorgänger.

Die Kreise um die Foto-Münze machte ich alle wieder auf und begann nochmal neu. Die farbliche Ausrichtung auf das rote Band passte optisch gut, so entstanden die orangefarbenen Münzen.

Wie nennt man eigentlich dieses Fotomotiv: diese Münze mit dem Band? Auf gut Glück ;-) gab ich den Begriff „Glücksmünzen“ in die Suchmaschine ein und siehe da: genau diese Münzen fand ich als chinesische Glücksmünzen.

Wie schön, dass ich das Glück noch etwas mehren konnte.

Format: 24,5 x 31,5 cm, Hintergrund: Kalenderbild