Rotes Blatt mit Bögen

Bei diesem Kalenderbild wollte ich ursprünglich eine Art Fotolinse sticken; Linien, die einen Kreis um das Blatt bilden und dann strahlenförmig nach schräg außen laufen. Dabei sollten nur außen am Rand Löcher sein, und sich der Kreis dann durch die Fadenführung ergeben. Zuerst prickelte ich parallel zum Rand gleichmäßige Löcher. Dann begann ich mit dem Fädeln. Und es zeigt sich, dass es nicht möglich ist, einen Kreis zu bilden, wenn am rechteckigen Rand die Löcher vorgegeben sind.

Nach einigen neuen Versuchen erstellte ich erst ein Muster, das einen diagonalen blattförmigen Bereich frei ließ und legte dann noch weitere Bögen darüber. Das Ergebnis gefällt mir jetzt gut.

(Anders als auf dem Foto ist der Abstand zum Rand auf allen Seiten gleich und parallel und die Kanten des Musters sind gerade (irgendwie ergaben sich beim Abfotografieren immer ein paar Verzerrungen.)

Herzlichen Dank an Andrea Haase für die Erlaubnis, mein Fadenbild auf ihrem Foto hier zu zeigen.

Format: A4, Hintergrund: Kalenderbild-Foto von ©Andrea Haase