Libelle

Das satte Gelb der Sumpfdotterblume auf dem intensiven Grün spricht mich sehr an. Und ich habe lange gezögert, dieses perfekte Foto zu ergänzen. Doch dann bot sich eine Libelle an, sich harmonisch in das Bild einzufügen. Das Foto ist aus einem selbstgestalteten Kalender mit eigenen Fotos von Heike Pöll.Ich danke… weiterlesen„Libelle“

Gekko

Bei diesem schwarz-weiß-Bild mit den vielen Strukturen und Schatten schien eine Hinzufügung von irgendetwas eher störend. Doch dann entschied ich mich für einen Gekko. Die zunächst gewählten Grüntöne waren irgendwie unstimmig. Und da es Gekkos in fast allen Farben gibt, wählte ich zwei Orangetöne. Anschließend habe ich bei jedem Element… weiterlesen„Gekko“

Himmelspferde

Bei diesem Foto von der Braunschweiger Quadriga wusste ich gleich, dass ich ein paar wilde Himmelspferde hinzufügen möchte. Das Foto ist aus einem selbstgestalteten Kalender mit eigenen Fotos von Heike Pöll.Ich danke meiner Freundin Susanne für die Weitergabe der Kalenderblätter und Heike Pöll für die Erlaubnis, ihre Bilder für Fadenbilder… weiterlesen„Himmelspferde“

Kirchengrün

Dieses Foto wollte ich mit etwas Farbe versehen, teilweise „anmalen“. Nur malt es sich mit Nähgarn nicht besonders gut ;-), die sehr dünnen Fäden eigenen sich nicht gut, um etwas flächig mit Farbe zu versehen. Als Ergebnis wünschte ich mir, dass eine Seite des Schwarz-Weiß-Fotos farbig sein sollte. Als erstes… weiterlesen„Kirchengrün“

Gücksmünzen

Schnell war mir klar, dass ich hier stilisierte Münzen hinzufügen möchte, innen mit Loch und im Muster mit Rand. Zunächst wählte ich für die rechten drei Kreise „Münzenfarben“: gold, gelb, ocker in verschiedenen Farbtönen und … es sah total unstimmig aus. Ich ließ sie noch und stickte zunächst die grauen… weiterlesen„Gücksmünzen“

Elche vor Vollmond

Geschenk an eine Schweden-Freundin. Das Motiv der zwei Elche war schnell gefunden. Und da es um Schweden geht, wo im Sommer die Nächte nicht schwarz sind, wählte ich einen Faden-Vollmond auf blauen Karton als Hintergrund. Die gleiche Machart wie beim Wolf: „Durcheinander-Technik“ und das Motiv als Negativ, das vom Mond… weiterlesen„Elche vor Vollmond“

Vögel vor Abendsonne

Geschenk für meine Schwester. Das Motiv der Vögel auf den Ästen war schnell gefunden und ich wollte eine Sonne im Hintergrund, entsprechend des Wolfs-Mond-Bildes. Zum ersten Mal probierte ich einen Motiv-Hintergrund aus: Ich druckte die schwarzen Vögel und Äste auf rotes Tonpapier, klebe dieses auf den schwarzen Karton eines alten… weiterlesen„Vögel vor Abendsonne“

Fuchs, geometrisch

Klappkarte für meine Schwester. Vorlage war ein genageltes Stringart-Bild. Die Fadenführung habe ich angepasst.Spannend, so ein „Geometrie-Tier“. Format: A6, Hintergrund: hellblauer Fotokarton Copyright Stringart-Fuchs: Urheber unbekannt. Eventuelle Urheberrechtsverletzungen sind unbeabsichtigt.

Seepferdchen

Das Seepferdchen-Motiv eines genageltes Stringart-Bild aus dem Internet gefiel mir gleich so gut, dass ich es als Fadenbild sticken wollte. Ich wählte blauen Fotokarton als Hintergrund und Nachdem ich die Umrisse übertragen hatte, stickte ich erst den Umriss und begann dann das Ausfüllen der einzelnen Felder in Blau- und Grüntönen…. weiterlesen„Seepferdchen“

Wolf vor Vollmond

Bild für eine Natur- und Wolfsfreundin. Ich liebe Wölfe. Dieses Wolfs-Motiv vor dem Vollmond ist eine verbreitete Vorlage bei den genagelten Stringart-Bildern. Mich hat es gleich sehr angesprochen. Der Wolf vor dem riesigen Vollmond hat eine berührende Intensität. Als ich einer Freundin mögliche Vorlagen für meine nächsten Bilder zeigte, fand… weiterlesen„Wolf vor Vollmond“

Bee free

Bild für eine Bienenfreundin und Hobby-Imkerin. Es war ein langer Weg, die richtige Biene zu finden. Auch das Suchen der richtigen Schriftart hat ein Weilchen gedauert.Als Hintergrund dient der schwarze Karton aus einem sehr alten Fotoalbum (so eins mit diesen „Spinnennetz-Zwischenpapieren“). Aus gelbem Tonpapier habe ich ein Sechseck als Wabe… weiterlesen„Bee free“

Blüten-Mandala – mein erstes Fadenbild auf Papier

Mein erstes Fadenbild auf Karton entstand nach einer Gratis-Vorlage von Ilka Gafert (fadenshop.de). Da ich nichts anderes Zuhause hatte, habe ich die blaue, geprägte Karton-Rückseite eines alten Skriptes verwendet und mit Nähgarn gestickt. Um die Löcher vorzustanzen habe ich mir aus einem Weinflaschen-Korken und einer Nadel eine „Prickelnadel“ gebastelt. Format:… weiterlesen„Blüten-Mandala – mein erstes Fadenbild auf Papier“

Orientierung finden

Ich danke Günter Kerschbaummayr sehr herzlich für diesen Beitrag von Anfang August 2020, den ich nachfolgend zitiere: „Die Entwicklungen der letzten Tage gehen nicht spurlos an uns vorbei. Die Stimme des Volkes erhebt sich und steht in Opposition zu den regierenden Autoritäten. Abermals sind wir konfrontiert mit Entscheidungen, die mehr… weiterlesen„Orientierung finden“

Die Botschaft des Virus

Ich danke Gaby Teroerde sehr herzlich für diesen Beitrag, den ich nachfolgend zitiere: „Ihr Lieben, solche einschneidenden, globalen Zerrüttungen bedeuten immer genau das: Alles wird aufgerüttelt. Wir sprechen mit Engelszungen jedes Individuum an, aber seht selbst: Was auf globaler Ebene wirklich zum Positiven geschieht, ist sehr träge, dauert lange, trifft… weiterlesen„Die Botschaft des Virus“

Heil-Sein beginnt mit einer Entscheidung

Kraft, Freiheit, Freude, Heil-Sein und innerer Frieden finden sich in der Entscheidungsmöglichkeit, der Eigenverantwortung und der Erkenntnis: „ich habe die Wahl“. Leider fehlt vielen von uns eine gesunde Basis in der Erfahrung von Eigenverantwortung und Die-Wahl-Haben. Im Alltag scheint es häufig zu aufwändig oder nicht möglich, selbst zu wählen. Wir… weiterlesen„Heil-Sein beginnt mit einer Entscheidung“

Glaube und Wissen

  „Glaube ist Glaube an Unsichtbares. Wissen ist Glaube an Sichtbares.“ (Oswald Sprengler) Beim ersten Lesen dieses Zitates dachte ich: „ja genau, gut gesagt“. Aber beim genaueren Lesen und Nachspüren fiel mir auf, dass die Sätze viel mehr beinhalten, als ich beim ersten Überfliegen wahrgenommen hatte. Der Stolperstein oder Schlüssel… weiterlesen„Glaube und Wissen“

Hochsensitiv oder hochsensibel

Seit einiger Zeit mehren sich die Artikel und Bücher über hochsensible oder hochsensitive Menschen. Einige von uns glauben möglicherweise, dass sie dieses Thema nichts angeht, nicht betrifft und nicht interessiert. Andere reagieren eventuell auch genervt oder ablehnend, weil sie denken, dies sei wieder so eine neue Esoterik-Erfindung oder Ausrede, mit… weiterlesen„Hochsensitiv oder hochsensibel“

Die Wirkung von Nachrichten – Die Energie folgt der Aufmerksamkeit

Ist uns eigentlich bewusst, wie sensibel und empfindlich unsere Gefühle und Gedanken auf Negativ-Meldungen in den Nachrichten oder in Gesprächen reagieren? Und was das mit unserer Kraft und Energie macht? Gerade in Zeiten, in denen die Berichterstattung zunehmend Bedrohung, Angst und Sorge ausdrückt oder gar vorschnell von (vermeintlichen) Zuspitzungen berichtet,… weiterlesen„Die Wirkung von Nachrichten – Die Energie folgt der Aufmerksamkeit“

Auf dem Prüfstand – Werde, wer du eigentlich bist

Es gibt Stunden, Tage, Wochen, Monate, da scheint man auf einem Prüfstand zu sein: alles wird abgeklopft, die Substanz wird geprüft, beleuchtet, …, jede kleinste Stelle, jede verborgene Nische. Möglicherweise ist es eine regelmäßige technische Überprüfung, die in bestimmten Abständen erfolgt, so wie die Hauptuntersuchung für Autos beim TÜV. Vielleicht… weiterlesen„Auf dem Prüfstand – Werde, wer du eigentlich bist“

Die große Reise

Ob durch eigenes Interesse oder über bestimmte Lebenssituationen, immer wieder werden wir neu eingeladen oder auch deutlich aufgefordert, uns mit einem Thema zu beschäftigen, das uns alle betrifft und über das viele weder nachdenken noch sprechen möchten: das Thema Sterben und Tod. Warum fällt es uns so schwer, uns diesem… weiterlesen„Die große Reise“

Heilen bedeutet …

Auf meinem Weg komme ich immer wieder an Punkte, an denen ich eingeladen und aufgefordert bin, für mich zu klären, was ich unter heilen, Heil-Werden, Heil-Sein, Heilung verstehe. Vor einigen Jahren fand ich eine Definition, die mein Verständnis sehr gut ausdrückt: „Heilen bedeutet eine lebenslange Reise zur Ganzheit. Heilen bedeutet… weiterlesen„Heilen bedeutet …“

Die Bedeutung von Urlaub

Viele Menschen haben das Gefühl, dass sie ihren Urlaub dringend brauchen; als Regeneration, um abzuschalten und aufzutanken. Die Arbeit und der Alltag benötigen so viel Energie, dass kurz vor dem Urlaub die Energiereserven aufgebraucht und die inneren Akkus leer sind. Manchmal wird in den Wochen vor dem Urlaub nur noch… weiterlesen„Die Bedeutung von Urlaub“

Verzicht auf Vergebung

Wie im vorherigen Artikel „Schuld und Vergebung“ beschrieben, ist die Vergebung mit einigen Schattenthemen und Stolpersteinen verbunden. Und doch kann die Vergebung das größte Geschenk und Werkzeug sein, um uns von Schuld, Schmerz und Verletzungen zu befreien. Ist das kein Widerspruch? Ein Perspektiv- oder Ebenenwechsel hilft, diesen scheinbaren Widerspruch zu… weiterlesen„Verzicht auf Vergebung“

Schuld und Vergebung ?

Kaum etwas macht Menschen so schwach und klein, wie ein Schuldgefühl oder (vermeintliches) Schuldigsein. Hierbei hat das eigene innere Schuldgefühl eine viel größere zerstörerische Kraft als eine Schuldzuweisung von außen. Ein tiefsitzendes Schuldgefühl bindet unsere Lebenskraft, raubt uns Lebensfreude und schränkt unsere Freiheit ein. Wie können wir dieses Schuldgefühl „loswerden“?… weiterlesen„Schuld und Vergebung ?“

Entschuldigung – die Aufrichtigkeit macht den Unterschied

Zu meinem Wort-Reich-Text „Die Kraft der Worte – die Entschuldigung“ habe ich einige Rückmeldungen erhalten, dass das Wort „Entschuldigung“ als oberflächlich empfunden wird und man sich ja auch nicht selbst ent-schuldigen, sich also nicht selbst von der Schuld freisprechen könne. Es sei doch besser und empathischer „es tut mir leid“… weiterlesen„Entschuldigung – die Aufrichtigkeit macht den Unterschied“