Wort-Reich        

Die eigene Gabe

Die eigene Gabe

Wie schwer ist es für viele Menschen, sich selbst mit den eigenen Talenten und Eigenarten anzunehmen und wertzuschätzen. Die meisten von uns kennen Momente oder Phasen des Selbstzweifels und der Selbstkritik. Und für viele Menschen sind diese Selbstzweifel-Phasen (noch) der Dauer- oder „Normal“-Zustand. Es fällt oft schwer, daran zu glauben,... weiterlesen"Die eigene Gabe"

Die Gabe und die Erfolgsfalle

Die Gabe und die Erfolgsfalle

Jeder von uns hat ganz individuelle Besonderheiten, Eigenschaften oder Fähigkeiten, die sich zu einer individuellen Gabe verbinden; etwas, das einem ganz leicht fällt und das eine Bereicherung für uns selbst und unser Umfeld ist. Mit „Gabe“ verbinden wir oft „Supertalente“ und „Wunderkinder“. Wir denken vielleicht, es geht um spektakuläre, sichtbare... weiterlesen"Die Gabe und die Erfolgsfalle"

Von der Vielfalt zur Einheit – Die Ähnlichkeit der Gleichen

Von der Vielfalt zur Einheit – Die Ähnlichkeit der Gleichen

Wenn du an Mahatma Gandhi, den Dalai Lama, Albus Dumbledore und Meister Yoda denkst, gibt es für dich da eine Verbindung oder eine Ähnlichkeit zwischen den Vieren? Was würde geschehen, wenn sich diese vier zu einem Treffen verabreden würden? Ich nehme ich an, dass es ein eher ruhiges, gelassenes, heiteres... weiterlesen"Von der Vielfalt zur Einheit – Die Ähnlichkeit der Gleichen"

Das Sehnen nach Harmonie und Glückseligkeit

Das Sehnen nach Harmonie und Glückseligkeit

„Das Einzige worauf es ankommt, ist, dass wir darum ringen, dass Licht in uns sei.“ [Albert Schweitzer] Darum ringen, dass Licht in uns sei? Darum ringen? Ringen? Haben wir nicht tief in uns immer geglaubt oder gehofft, es sei ganz leicht, lichtvoll zu sein? Haben wir nicht immer geglaubt, als... weiterlesen"Das Sehnen nach Harmonie und Glückseligkeit"

Karneval einmal anders – Das Wagnis, sich zu zeigen

Karneval einmal anders – Das Wagnis, sich zu zeigen

Gehörst du zu den Karnevals-Freunden, den -Neutralen oder den Karnevals-Ablehnern? Als junge Frau liebte ich es, mich zum Fasching zu verkleiden. Ich fand es faszinierend, in eine andere Rolle schlüpfen zu können und diese bewusst und äußerlich zur Schau zu stellen. Aber heute spüre ich keinerlei Bedürfnis mehr, mich zu... weiterlesen"Karneval einmal anders – Das Wagnis, sich zu zeigen"

Heil-Sein beginnt mit einer Entscheidung

Heil-Sein beginnt mit einer Entscheidung

Kraft, Freiheit, Freude, Heil-Sein und innerer Frieden finden sich in der Entscheidungsmöglichkeit, der Eigenverantwortung und der Erkenntnis: „ich habe die Wahl“. Leider fehlt vielen von uns eine gesunde Basis in der Erfahrung von Eigenverantwortung und Die-Wahl-Haben. Im Alltag scheint es häufig zu aufwändig oder nicht möglich, selbst zu wählen. Wir... weiterlesen"Heil-Sein beginnt mit einer Entscheidung"

Glaube und Wissen

Glaube und Wissen

  “Glaube ist Glaube an Unsichtbares. Wissen ist Glaube an Sichtbares.” (Oswald Sprengler) Beim ersten Lesen dieses Zitates dachte ich: „ja genau, gut gesagt“. Aber beim genaueren Lesen und Nachspüren fiel mir auf, dass die Sätze viel mehr beinhalten, als ich beim ersten Überfliegen wahrgenommen hatte. Der Stolperstein oder Schlüssel... weiterlesen"Glaube und Wissen"

Das unbekannte Neue wagen

Das unbekannte Neue wagen

„Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko zu blühen.“ (Anais Nin) Kennst du dieses Gefühl? Diesen Moment zwischen den beiden Möglichkeiten, die eigentlich keine Möglichkeiten mehr sind, weil das Alte schon hinter dir liegt und das Neue schon da... weiterlesen"Das unbekannte Neue wagen"

Hochsensitiv oder hochsensibel

Hochsensitiv oder hochsensibel

Seit einiger Zeit mehren sich die Artikel und Bücher über hochsensible oder hochsensitive Menschen. Einige von uns glauben möglicherweise, dass sie dieses Thema nichts angeht, nicht betrifft und nicht interessiert. Andere reagieren eventuell auch genervt oder ablehnend, weil sie denken, dies sei wieder so eine neue Esoterik-Erfindung oder Ausrede, mit... weiterlesen"Hochsensitiv oder hochsensibel"

Die Wirkung von Nachrichten – Die Energie folgt der Aufmerksamkeit

Die Wirkung von Nachrichten – Die Energie folgt der Aufmerksamkeit

Ist uns eigentlich bewusst, wie sensibel und empfindlich unsere Gefühle und Gedanken auf Negativ-Meldungen in den Nachrichten oder in Gesprächen reagieren? Und was das mit unserer Kraft und Energie macht? Gerade in Zeiten, in denen die Berichterstattung zunehmend Bedrohung, Angst und Sorge ausdrückt oder gar vorschnell von (vermeintlichen) Zuspitzungen berichtet,... weiterlesen"Die Wirkung von Nachrichten – Die Energie folgt der Aufmerksamkeit"

Auf dem Prüfstand – Werde, wer du eigentlich bist

Auf dem Prüfstand – Werde, wer du eigentlich bist

Es gibt Stunden, Tage, Wochen, Monate, da scheint man auf einem Prüfstand zu sein: alles wird abgeklopft, die Substanz wird geprüft, beleuchtet, …, jede kleinste Stelle, jede verborgene Nische. Möglicherweise ist es eine regelmäßige technische Überprüfung, die in bestimmten Abständen erfolgt, so wie die Hauptuntersuchung für Autos beim TÜV. Vielleicht... weiterlesen"Auf dem Prüfstand – Werde, wer du eigentlich bist"

Ein natürlicher Umgang mit Sterben und Tod

Ein natürlicher Umgang mit Sterben und Tod

In unserer „modernen Welt“ scheinen viele Menschen das Sterben und den Tod aus ihrer Lebensrealität und aus ihrem Bewusstsein ausschließen zu wollen, sie möchten am liebsten nichts damit zu tun haben. Gespräche über Sterben und Tod werden häufig vermieden, weil sie als unangenehm und bedrohlich empfunden werden. Und wenn der... weiterlesen"Ein natürlicher Umgang mit Sterben und Tod"

Die große Reise

Die große Reise

Ob durch eigenes Interesse oder über bestimmte Lebenssituationen, immer wieder werden wir neu eingeladen oder auch deutlich aufgefordert, uns mit einem Thema zu beschäftigen, das uns alle betrifft und über das viele weder nachdenken noch sprechen möchten: das Thema Sterben und Tod. Warum fällt es uns so schwer, uns diesem... weiterlesen"Die große Reise"

Die Bedeutung von Urlaub

Die Bedeutung von Urlaub

Viele Menschen haben das Gefühl, dass sie ihren Urlaub dringend brauchen; als Regeneration, um abzuschalten und aufzutanken. Die Arbeit und der Alltag benötigen so viel Energie, dass kurz vor dem Urlaub die Energiereserven aufgebraucht und die inneren Akkus leer sind. Manchmal wird in den Wochen vor dem Urlaub nur noch... weiterlesen"Die Bedeutung von Urlaub"

Verzicht auf Vergebung

Verzicht auf Vergebung

Wie im vorherigen Artikel “Schuld und Vergebung” beschrieben, ist die Vergebung mit einigen Schattenthemen und Stolpersteinen verbunden. Und doch kann die Vergebung das größte Geschenk und Werkzeug sein, um uns von Schuld, Schmerz und Verletzungen zu befreien. Ist das kein Widerspruch? Ein Perspektiv- oder Ebenenwechsel hilft, diesen scheinbaren Widerspruch zu... weiterlesen"Verzicht auf Vergebung"

Schuld und Vergebung ?

Schuld und Vergebung ?

Kaum etwas macht Menschen so schwach und klein, wie ein Schuldgefühl oder (vermeintliches) Schuldigsein. Hierbei hat das eigene innere Schuldgefühl eine viel größere zerstörerische Kraft als eine Schuldzuweisung von außen. Ein tiefsitzendes Schuldgefühl bindet unsere Lebenskraft, raubt uns Lebensfreude und schränkt unsere Freiheit ein. Wie können wir dieses Schuldgefühl „loswerden“?... weiterlesen"Schuld und Vergebung ?"

Das Frühlings-Gedicht (Archetyp Widder)

Das Frühlings-Gedicht (Archetyp Widder)

Langes Planen ist dir fremd,weil es das Spontane hemmt.Bist zum Aufbruch stets bereit,so spürst du Lebendigkeit.Das ist große Freude dir.Bist ein wahrer Pionier.

Entschuldigung – die Aufrichtigkeit macht den Unterschied

Entschuldigung – die Aufrichtigkeit macht den Unterschied

Zu meinem Wort-Reich-Text „Die Kraft der Worte – die Entschuldigung“ habe ich einige Rückmeldungen erhalten, dass das Wort „Entschuldigung“ als oberflächlich empfunden wird und man sich ja auch nicht selbst ent-schuldigen, sich also nicht selbst von der Schuld freisprechen könne. Es sei doch besser und empathischer „es tut mir leid“... weiterlesen"Entschuldigung – die Aufrichtigkeit macht den Unterschied"

Die Kraft der Worte – die Entschuldigung

Die Kraft der Worte – die Entschuldigung

Ein neuer Bereich in mein Leben getreten, der mir viele schöne, berührende, freudvolle und besondere Momente bereitet. Nach einer Fortbildung bin ich jetzt ehrenamtlich Schulmediatorin in einer Braunschweiger Grundschule: an mehreren Vormittagen pro Woche sind jeweils 2 Mediatoren im sogenannten „Raum der guten Lösungen“ bereit, um Kinder bei Konflikten, Streitereien,... weiterlesen"Die Kraft der Worte – die Entschuldigung"

Zeitgefühl

Zeitgefühl

Mir fällt wieder einmal auf, wie relativ ich die Zeit empfinde. An machen Tagen und Wochen scheint die Zeit fast stillzustehen und zu anderen Zeiten vergeht sie scheinbar wie im Fluge. Habe ich kein gutes Zeitgefühl? Was heißt überhaupt „gutes Zeitgefühl“? Zeit-Gefühl. Ist das Wort „Zeit-Gefühl“ nicht an sich ein... weiterlesen"Zeitgefühl"